Augen-Laserzentrum

Viele Menschen wünschen sich ein gutes Sehen ohne Brille oder Contactlinse. Durch einen kleinen laserchirurgischen Eingriff kann die Brechkraft des Auges kontrolliert verändert und ein bestehender Sehfehler korrigiert werden.

In unserem Augen-Laserzentrum können wir die Kurzsichtigkeit (Myopie), die Stabsichtigkeit (Astigmatismus) und in begrenztem Umfang auch die Weitsichtigkeit (Hyperopie) laserchirurgisch behandeln.

Darüber hinaus können extreme Fehlsichtigkeiten mit einem operativen Eingriff an der Linse des Auges wirksam korrigiert werden.

Fehlsichtigkeiten

Bei einem normalsichtigen Auge wird das einfallende Licht durch Hornhaut und Linse so gebrochen, dass auf der Netzhaut ein scharfes Bild entsteht.

Kurzsichtigkeit (Myopie) und Weitsichtigkeit (Hyperopie) zählen zu den häufigsten Ausprägungsformen der Fehlsichtigkeit. Kurzsichtige Menschen sehen mit zunehmender Entfernung unscharf. Die Kurzsichtigkeit liegt in der Achsenlänge des Augapfels begründet, die im Verhältnis zur Brechkraft der Linse zu lang ist.

Bei der Weitsichtigkeit ist die Achsenlänge des Auges im Verhältnis zur Brechkraft der Linse zu kurz.

Spätestens ab dem 45. Lebensjahr lässt die Nahsehschärfe nach. Man spricht auch von Alterssichtigkeit (Presbyopie). Alterssichtigkeit ist keine Krankheit, sondern die Folge einer physiologischen Alterung der Augenlinse. Im mittleren Lebensalter lässt die Fähigkeit zur Akkomodation, also dem Umschalten von Nah- auf Fernsicht, allmählich nach.

Ebenfalls zu den Fehlsichtigkeiten zählt die Hornhautverkrümmung (Astigmatismus), umgangssprachlich auch „Stabsichtigkeit“ genannt. Bei einer Hornhautverkrümmung ist die Kornea (Hornhaut) nicht gleichmäßig gewölbt. Eine Hornhautverkrümmung kann erblich bedingt sein und sowohl im Kindes- wie auch im Erwachsenenalter auftreten. Häufige Anzeichen sind unscharfes Sehen nah und fern sowie Kopf- und Augenschmerzen.

Folgende Behandlungsverfahren bieten wir im Augen-Laserzentrum an:

Lasik

LASIK

Mit der LASIK-Methode können verschiedene Fehlsichtigkeiten des Auges korrigiert werden.

Refraktive Linsenchirurgie - Operationen an der Linse

Ist eine laserchirurgische Behandlung an der Hornhaut nicht möglich, kann oftmals durch Einsetzen einer künstlichen Linse in das Auge ein gutes Sehvermögen ohne Brille oder Kontaktlinse ermöglicht werden.

Phake Kunstlinsen-Implantation

Eine sinnvolle Alternative zur Laserbehandlung, wenn eine Laserkorrektur aufgrund zu dünner Hornhaut oder bei zu großem Sehfehler nicht möglich ist

Clear Lens Exchange

Austausch der natürlichen Linse gegen eine Kunstlinse.

Keratokonus

Crosslinking

Die Crosslinking-Methode wird zur Behandlung eines Keratokonus eingesetzt. 

Wir sind für Sie da!

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!